Golffilm: Das größte Spiel seines Lebens

Das größte Spiel seines Lebens

Der Film macht Spaß, auch wenn die ganze Sache aus der Disney-Schmiede stammt und weich gespült wurde. The Greatest Game Ever Played/Das größte Spiel seines Lebens von 2005 von Regisseur Bill Paxton zeigt den überraschenden Gewinn der Golf-U.S. Open 1913 durch den Amateur und Außenseiter Francis Ouimet.

Spannende Story, viel Herz und Humor und für den Golfer ist auch etwas dabei. Man beachte vor allem das alte Regelwerk, bei dem die Bälle nicht markiert wurden.
Der 120minütige Streifen ist routiniert gedreht im klassischen Stil eines Biopic-Sportfilms. Der Film, der unter anderem auf dem Streamingkanal Disney+ zu sehen ist, kommt als solide Familienunterhaltung daher und steigert sich als kitschige Erfolgsgeschichte mit wahrem Hintergrund. Der Golf-Amateur schlägt Francis Ouimet gegen den Willen des Vaters die Superstars Harry Vardon und der Brite Ted Ray, wobei der zehnjährige Caddy Eddie Lowery ihm Mut zuspricht.
Also ein schöner Film für zwischendurch ohne großen cineastischen Anspruch.

Veröffentlicht von redaktion42

https://www.xing.com/profile/MatthiasJ_Lange

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: