Nachschub für Theresa

Wer suchet, der findet.

Ich kenne Theresa nicht, aber sie ist oft dabei, wenn ich auf der Golfanlage in Rottbach spiele. Der eine oder andere Ball, den ich ins Rough oder ins Wasser schlage, der gehört Theresa.

Theresa ist ein junges Mädchen, das die verschossenen Golfbälle auf der Golfanlage aufsammelt, reinigt und für wenig Geld an die Golfer wieder verkauft. Zumindest bei mir als Anfänger macht Theresa ein gutes Geschäft. Ich liefere Theresa in jeder 9-Loch-Runde ein, zwei Bälle Nachschub.
Als Rough werden die Teile eines Golfplatzes bezeichnet, die zwischen den Spielbahnen liegen. Die Roughbereiche werden nur zweimal jährlich gemäht und ansonsten in ihrem natürlichen Wuchs belassen. Sie dienen zur optischen Abgrenzung der Spielbahn, so dass der Golfer idealerweise das Gefühl bekommt sich alleine in der freien Natur zu bewegen.
Aber so dann und wann vermiese ich Theresa das lukrative Geschäft. Wenn mein Ball im Rough landet, gehe ich auf die Suche nach meiner weißen Kugel. So ungefähr weiß ich ja, wohin ich geschlagen habe oder ich denke, dass ich es weiß. 3 Minuten Zeit zum Suchen habe ich nach den offiziellen Golfregeln. 3 Minuten intensive Suche.
Der Übergangsbereich zwischen Fairway und Rough ist das Semirough. Es wird regelmäßig gemäht, aber das Gras steht höher als auf dem Fairway, so dass meine leicht verzogene Bälle von ihm aufgehalten und in einigermaßen spielbarer Lage aufgefunden werden können.
Also steige ich ins Gras, in die Brennnessel oder in das umgepflügte Feld auf der Suche nach meinem Ball. Ich finde Bälle, aber oft nicht meinen eigenen. Wenn ich die Bälle nicht sehe, dann trete ich auf sie und spüre sie unter meinen Golfschuhen. Fremde Bälle tauchen auch, sind in der lehmigen Erde versunken oder liegen im Gebüsch, Gestrüpp oder Gras. Andere Golfer haben sie geschlagen und die Suche nach ihnen im Rough aufgegeben. Ich gebe den verlorenen Bällen eine neue Heimat. Wie Theresa sammele ich die Bälle auf, lege sie in mein Bag und reinige sie zu Hause. Verkauft werden sie allerdings nicht. Ich schlage sie auf einer der nächsten Runden und liefere so Theresa wieder Nachschub. Es ist eben ein ewiger Kreislauf.

Veröffentlicht von redaktion42

https://www.xing.com/profile/MatthiasJ_Lange

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: